2009 PD Dr. Matthias Preusser (Neuroonkologie), Dr. Stefan Pfister (Neuroonkologie), Dr. Ahmet Bozkurt (Neuroregeneration)

Anlässlich der Jahrestagung der Neuroonkologischen Arbeitsgemeinschaft (NOA) der Deutschen Krebsgesellschaft am 25. u. 26.6.2009 in Heidelberg unter der Leitung von Prof. Wick wurden die diesjährigen mit jeweils 5.000 € dotierten Förderpreise für Neuroonkologie der Stiftung Sibylle Assmus verliehen. Ausgezeichnet wurden PD Dr. M. Preusser/Wien für sein Projekt „Analysing antiangiogenic therapy effect in glioblastoma using susceptibiliy-weighted MRI at 7 Tesla“ und Dr. S. Pfister/Heidelberg für das Projekt „Genomweite DNA-Methylierungsanalyse in kindlichen Astrozytomen mit onkogener BRAF-Aktivierung“.
Die Laudatio für Dr. Preusser hielt Prof. Stummer/Münster, für Dr. Pfister Frau PD Herold-Mende/Heidelberg.
Der Förderpreis 2009 für Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Neuroregeneration in Kooperation mit dem NervClub wurde anlässlich der Sektionstagung Schmerz und Periphere Nerven der DGNC am 20./21.2.09 in Seesen/Harz unter Leitung von Prof. R. Becker erstmalig vergeben. Preisträger war Dr. med. Ahmet Bozkurt (Institut für Neuropathologie und Klinik für Plastische und Handchirurgie der RWTH Aachen). Sein Projekt »Einsatz von adulten mesenchymalen Vorläuferzellen und bioartifiziellen mikrostrukturierten Nervenleitschienen zur Regeneration peripherer Nerven« wurde mit 5.000 € gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.